Hallelujah

Leonard Cohen schrieb sein bedeutendes Lied 1984, als seine Karriere auf einem Tiefpunkt war.
Und als das Album mit Hallelujah herauskam, wurde es zudem nicht gut aufgenommen.

Ursprünglich schrieb er 80 (!) Strophen und entschied sich mit Hilfe seines Studioteams für die letzten vier. Aber erst mit Jeff Buckley wurde Hallelujah schließlich ein Hit!

Ich empfinde diesen Song als eine Mischung aus Magie und Bodenständigkeit. Im Grunde führt er uns vor Augen, dass es nach dem Kampf, dem Schmerz, der Ironie und dem Drama immer noch ein Halleluja-Lob sein kann, oder  das Gefühl von ‘Halleluja! es ist vorbei! . Aber es ist kein Liebeslied und auch kein religiöser Song. Deshalb singe ich es in der Originalfassung nicht gerne bei Hochzeiten.

Der besondere Moment, wenn zwei Menschen sich für den Rest ihres Lebens füreinander entscheiden, verdient ein Liebeslied als Rahmen – einen Song, bei dem auch der Text und das Gefühl passt und nicht nur die Musik.
Versteht mich nicht falsch, ich finde, Hallelujah ist eines der schönsten Lieder, die je geschrieben wurden. Und wer kennt es nicht?

Deshalb habe ich einen Text dazu geschrieben, der zu vielen Liebesgeschichten passen könnte.
Mit meiner Version habt Ihr also jetzt die ursprüngliche Schönheit und das Gefühl der Melodie und Hallelujah zusätzlich als Liebeslied!

Hört Euch den Song an und wenn es sich gut anfühlt, freue ich mich, es auf Eurer Hochzeit zu singen!

Alles Liebe,
Josje

Hallelujah (Josjes Version)

Schreib mir!




Ich stimme der Datenschutzvereinbarung dieser Website zu.

Josje van der Horst

Mail

info@wedding-bella.com